Unsere Regeln

... oder nennen Sie es Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Leistungen

Die Nachhilfeschule Kluge Wahl bietet Nachhilfe für alle Klassen und Schulformen an. Die Kluge Wahl vereinbart mit dem Nachhilfelehrer und dem Schüler einen regelmäßigen Termin pro Woche. Der Unterricht kann in Form von Einzelunterricht oder Gruppenunterricht (2 bis 4 Schüler) in unseren Räumlichkeiten oder beim Schüler zuhause stattfinden.
Eine Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten im Einzelunterricht bzw. 90 Minuten im Gruppenunterricht. Ist aus organisatorischen Gründen kein Unterricht in einer Gruppe von mindestens zwei Schülern möglich, so werden stattdessen 45 Minuten Einzelunterricht für einen Schüler abgehalten.


Vertragsbeginn

Eine Anmeldung bei der Klugen Wahl ist jederzeit möglich. Der Unterricht beginnt ab diesem Zeitpunkt sobald wie möglich.

Zahlung

Zahlungen für die Nachhilfe sind zum 10. eines Monats für den laufenden Monat zu leisten. Die Bezahlung kann per Lastschrift oder Überweisung erfolgen. Sollte die Bank eine Abbuchung per Lastschrift aus Gründen, die die Kluge Wahl nicht zu vertreten hat, verweigern, gehen die fälligen Bankgebühren zu Lasten des Schülers bzw. seiner gesetzlichen Vertreter. Des Weiteren wird eine Bearbeitungsgebühr von 5 Euro fällig.
Grundsätzlich tritt Zahlungsverzug 30 Tagen nach Fälligkeit gemäß §286 Abs. 3 BGB ein. Für jede notwendige Mahnung erheben wir eine Mahngebühr von 5,00 €. Ab Datum der Fälligkeit berechnen wir Verzugszinsen. Der Verzugszins für offene Forderungen liegt bei 5 % über dem Basiszinssatz.


Vertragskündigung

Der Vertrag kann jederzeit bis zum 15. eines jeden Monats, mit Wirkung zum Ende des Folgemonats, gekündigt werden. Eine Kündigung muss schriftlich durch den Vertragspartner erfolgen.

Unterrichtsausfall

Unterricht, der aus Gründen ausfällt, die die Kluge Wahl zu verantworten hat, wird innerhalb von 14 Tagen nachgeholt. Sollte ein Schüler sich im Unterricht wiederholt grob störend verhalten, kann der Nachhilfelehrer ihn vom Unterricht ausschließen ohne dass dadurch die Zahlungsverpflichtung gemindert wird.

Ferien & Feiertage

Als unterrichtsfreie Zeit gelten die Weihnachtsferien und sämtliche regionalen Feiertage.

Versäumnis Unterricht

Nimmt der Schüler am Nachhilfeunterricht nicht teil, berechtigt dies nicht zur Minderung der Unterrichtsgebühr. Bei Verhinderungen ist Kluge Wahl mit einer Frist von 24 Stunden vor Unterrichtsbeginn zu informieren. Ersatzstunden für entschuldigte Stunden (Krankheit oder andere Fälle wie z.B. Klassenfahrten, Praktikum o.ä.) werden nach vorhandener Möglichkeit von Kluge Wahl schnellstens, jedoch bis spätestens zum Schuljahresende, erteilt um eine kontinuierliche Förderung zu gewährleisten. Zur Abstimmung eines Ersatztermins setzen sich die Eltern mit Kluge Wahl in Verbindung. Verspätet abgesagte Stunden können nicht nachgeholt werden.

Gutstunden

Nicht abgerufene Ersatzstunden verfallen mit dem Ende eines Schuljahres zum 31.07. bzw. einen Monat nach Vertragsende. Eine Verrechnung von Ersatzstunden ist nicht möglich.


Unterrichtsausfall

Unterricht, der aus Gründen ausfällt, die durch Kluge Wahl zu vertreten sind, wird nachgeholt. Sollte ein Schüler sich im Unterricht wiederholt grob störend verhalten, kann der Nachhilfelehrer ihn vom Unterricht ausschließen ohne dass dadurch die Zahlungsverpflichtung gemindert wird.


Datenschutz

Die Kluge Wahl nimmt den Schutz Ihrer persön-lichen Daten sehr ernst. Alle personenbezoge-nen Daten werden von Kluge Wahl vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften behandelt. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.